Verschiedenes

Okt 13

Wer braucht schon Kultur?

Ich möchte an dieser Stelle gar nicht viel Worte verlieren. Aber was geht bitte ab?

Neben der Thematik Yaam in Berlin (das jetzt eine Aufforderung bekommen hat, das Areal in den nächsten 60 Tagen zu räumen), wird jetzt auch noch die Glockenbachwerkstatt in München buchstäblich in die Enge gedrängt (Bebauung des Hinterhofs). Ich find es persönlich etwas merkwürdig, wenn ständig über bessere Integration, Jugend- und Kulturarbeit gesprochen wird und solche Einrichtungen in denen genau das passiert abgeschaffen oder eingeengt statt ausgebaut werden.

Sicher hat jeder Baugrund seinen Wert. Sicher brauchen die Städte Geld. Aber nachhaltig ist der Verkauf an den Höchstbietenden auf Kosten solcher Einrichtungen und folglich der Kultur sicherlich nicht. Mit dem Yaam stirbt für mich ein weiteres Stück Berlin (Aktuelle Infos Yaam). Mit der Verkleinerung der Glockenbachwerkstatt ein Stück Freiraum in der Münchner Innenstadt (Petition Glockenbachwerstatt).

Übrigends auch dem zwar eher kommerziell ausgerichteten Backstage in München wird es nicht leicht gemacht. Hier ist auch seitens der Betreiber viel Geld im Spiel, dennoch macht man es ihnen alles andere als leicht (Link).

Feb 17

Ford Fiesta MK7: USB / iPod / A2DP nachrüsten



Weiter lesen »

Jul 31

Bamberg: Legendary HipHop Jam mit Bambägga, Dude26 & Phaeb, Schlemmerstyles

3. August 2011
14:00

Der gewählte Mittwoch scheint doch recht ungewöhnlich für eine HipHop Jam zu sein. Wer aber Bamberg seinen Place to be nennt, weiß dass es mittlerweile schon feste Tradition ist, unter der Woche die jährliche legendäre HipHop Jam zu besuchen. Mittlerweile ist die Party aus dem alten Morph Club rausgewachsen und findet säulenübergreifend tagsüber im JUZ / Margaretendamm statt und sucht ihr Finale im Kellergewölbe des neuen Morph Club.

Der Ablauf liest sich wie folgt:

Tagsüber: (Juz&Filter = Margaretendamm)

//////AB: 14 UHR!!!!!

- Live Acts: Ohne Akzent /// Higher-Market-Sounds /// AllCapON

- DJs: Startklar 047 /// mightymike /// Open-Decks (Ihr wollt auch mal auflegen? kommt vorbei!)

- Graffiti : Grundierte Wände werden gestellt! Ihr wollt auch sprühen: Email an: bambaegga@web.de

- Breakdance: Tanzt was das Zeug hält, kommt vorbei und duelliert euch!

- Beatbox-Action

- Grillen & Chillen

- Hip Hop Quiz + Ghetto-Gambling (Lasst euch überraschen!)

ABENDS: (Morphclub)

///// AB: 21 UHR!!!!

- LIVE ACTS: BAMBÄGGA /// DUDE26&PHAEB /// SCHLEMMERSTYLES

- DJS: DJ BURNER /// mightymike ///DJ unique

- HOST: George 33

Sei da oder sein ein Quadrat!

Jul 17

Sonnenrot Festival 2011 – Cypress Hill … und der Rest

Wir wir schon im Vorfeld berichtet hatten, fand dieses Wochenende wieder das dritte (schlagt mich wenn ich falsch liege) und somit noch recht junge und unverbrauchte Sonnenrot Festival in Eching zwischen München und Freising statt. Genaugenommen konnte ich mit dem Lineup so mal gar nichts anfangen, ausser Cypress Hill, Marteria und … ja, die versoffene (verklagt mich wenn ich falsch liege) Jennifer Rostock wollte ich auch mal gesehen haben, sowas find ich auf irgendeine Art und Weise anziehend. Auf meiner “to do” Liste, Abteilung “bevor ich sterbe” stand auf jeden Fall “Cypress Hill gesehen haben” ganz weit oben. Und wenn Cypress Hill schon quasi vor der eigenen Haustür im Vorgarten spielt UND gutes Wetter ist (galt beides nicht fürs Helter Skelter Festival anno 96 in München Riem, ausserdem war ich da noch zu jung als dass ich kapiert hätte über was sie rappen), dann kann das nur ein Zeichen sein und ist nicht mit Gold oder Weed aufzuwiegen.

Kurzentschlossen also nach der Arbeit um 9 nach Eching gedüst, 50 Euro für ein Tagesticket hingelegt obwohl es schon 22Uhr war, auf dem Festivalgelände erstmal mit 4,50er Despo Plörre eingedeckt und für 3,50 Chicken Curry für Arme den Magen gefüllt, gings dann um 23:30 los. Man hat schon gemerkt dass die vielen Indiefans nicht allzuviel mit HipHop anfangen konnten, umso mehr HipHop Heads, die wahrscheinlich aus dem selben Grund wie ich erschienen waren, haben sich vor der übergroßen Bühne mit der großen aufblasbaren Sonne darüber, versammelt, ebenso hat man aus jeder Himmelsrichtung einen wahrlich süssen Duft vernehmen können – normal! Ich kann mich schon gar nicht mehr erinnern wann ich zuletzt so eine Gänsehaut unter dem Sweater hatte. Von “Stoned is the way of the walk” über “I want to get high” oder “Hits from the Bong” bis hin zu “Insane” oder noch älteren oder jüngeren Hits der Bandgeschichte wurde alles gespielt. Auch wenn man mittlerweile schon älter geworden ist und heute vielleicht nicht mehr soviel mit dem Sound anfangen kann – ja es war eine geile Zeit – so hat man jeden Text aus dem FF mitrappen können, so sehr hat sich Cypress Hill in den Töpfen festgebrannt. Für mich war das wie die Rückkehr des Königs in das Tal der Freudentränen – und was man am meisten nicht fassen konnte – man ging nicht zu Cypress Hill sondern Cypress Hill kam zu uns! Leider waren die gefühlten 90 Minuten so schnell wieder um wie sie angefangen hatten und die Band auf der Nebenbühne danach konnte ihnen leider nicht mal das Bongwasser reichen. Die letzte Sbahn war daher das nächste Ziel, nicht nur unsereiner sondern auch der meisten, die an diesem Abend ein Stück HipHop Geschichte miterlebt haben. Dicke Props ans Sonnenrot, alles von der Security bis hin zu den Standmenschen war entspannt, das Lineup hatte für mich einen Höhepunkt, für den Rest waren die anderen 3000 Menschen da. Fürs nächste Jahr müsst ihr jetzt schon Tupac wiederbeleben um das nochmal zu toppen.

Mai 31

Am Strom Festival 2011 – zu Gast bei Freunden

Auch dieses Jahr ging das Strom Festival in Greifenstein b. Wien in Österreich in eine neue Runde. Dieses mal sollten auch Gäste aus dem hiesigen Deutschland zusätzlich zu den gefeierten Locals aus Austria die Menschen scharenweise anlocken, um HipHop säulenübergreifend zu feiern. Nur hatte der Wettergott dort oben etwas dagegen.

Schon die 5 stündige Autobahnfahrt ließ wettertechnisch nicht viel gutes erhoffen. Niesel- und Platzregen gingen Hand in Hand mit Windböen und Gewitterwolken von München bis nach Wien. Am Festivalgelände angekommen, hatten wir ersteinmal den Zeltplatz an der Donau ins Auge gefasst und konnten dort schon feststellen, dass mehr Menschen nach Greifenstein gefunden hatten als letztes Jahr noch. Im Angesicht ein paar regenfreier Minuten hatten wir das Zelt in Redordzeit aufgebaut und am Eingang die Tickets gegen 2 Tages Bändchen eingetauscht.
Unter einem Pavillion am Eingang war auch schon die Einbaumöbel Freestylesession voll im Gange und die ersten Sprayer trotzten am Strombauamtsgebäude dem miesen Wetter, das sich allmählich zu beruhigen schien. Schnell noch mit Merch Artikeln eingedeckt gings zum Parkplatz für ein kühles Augustiner denn die Bierpreise waren mit 3,50 meines Erachtens nach ein wenig nach oben geschraubt worden, was aber im Laufe des Tages kein Problem darstellen sollte.

Um 17 Uhr gings dann mit dem ersten Act Kopf an Kopf ab los, welcher sich im Vorfeld einen Platz fürs Strom durch einen Contest sicherte. Host für die zwei Tage war kein geringerer als das Urgestein Flowin Immo, welcher auch letztes Jahr schon durch das Programm geführt hat. Erster Höhepunkt am späten Nachmittag war auf jeden Fall Senz27, auf den ich vorher schon durch seinen Release “Ballast” aufmerksam geworden bin. Jamin aus Innsbruck hat mit seiner lockeren Art und seinen smoothen Hooks den Soul nach Greifenstein gebracht wohingegen die Au mit energiegeladenen Raps und Beats versuchten alles und besonders die Wolken zu sprengen, was ihnen aber nur auf die Wolken bezogen leider nicht gelang. Mittlerweile hat es aus Eimern geschüttet und in der Kombination mit dem Wind war die Hauptbühne nicht mehr bespielbar – also wurde improvisiert und die Auftritte in das Innere des Strombauamtes verlegt. Der Platz war leider nur recht limitiert, so hatten die Türsteher einen Wall errichtet, dass niemand erdrückt wird. Pünktlich zu Maeckes und Plan B hatten wir uns einen Platz in dem kleinen Raum sichern können und spätestens mit dem Auftritt vom alten RAG Hasen Aphroe und Rafik war die Crowd soweit aufgeheizt um  die Headliner Huss & Hodn gebührend zu feiern.

Am Samstag war die Lage nicht besser geworden. Im Gegenteil – immer noch prasste der Regen auf Greifenstein hinunter und noch dazu musste der Campingplatz aufgrund von Hochwasser Gefahr auf den Parkplatz verlegt werden – und es war sehr sehr viel Wasser in der Donau. Um 12 Uhr öffneten sich wieder die Pforten des Festivalgeländes und nach diversen Bieren ging es dann später um 17 Uhr wieder auf der Hauptbühne los – der Regen reduzierte sich auf ein Minimum. Nomis & Döll kannte ich vorher noch nicht aber wäre ich ein Medium, würde ich ihnen eine ganz große Zukunft vorraussagen. Auch die Antihelden  haben mich derart aus dem Socken gerissen das nix mehr ging. In der Zwischenzeit hat sich das Wetter beruhigt und die ersten Fetzen eines blauen Himmels waren zu sehen. Hatte Petrus sich etwa räuig gezeigt? Nach den ersten 20 Minuten der Liveübertragung des Championsleague Finales zog es mich wieder vor die Stage zu den Österreichischen Locals von Pervers, welche ein krasses Partyfass aufgemacht haben, gefolgt vom Leipziger Morlockk Dilemma welcher Klassiker sowie neuer Stücke vom Circus Maximus Album spittete. Kayo & Phekt haben die Crowd noch mal richtig in Stimmung gebracht für den Headliner des Samstags, Prinz Pi. Leider konnte ich kein Auge mehr offen halten so dass ich die letzten Songs noch vom Zelt aus in der Horizontalen verfolgt habe.

Alles in Allem war das Strom Festival 2011 wieder eine Super Sache. Das erstmals “internationale” Lineup hat sich als absoluter Glücksgriff erwiesen, nur der Regen am Freitag hat die Stimmung ein wenig gedämpft. Dafür hatte der zweite Tag einen umso versöhnlicheren Ausgang mit dem Wettergott. Leider muss man erst nach Österreich fahren um HipHop Jams in diesem Format zu erleben, aber dafür hat sich jeder Kilometer gelohnt. Dicke Props an die Veranstalter, die aus der aussichtslosen Lage noch das absolut beste rausgeholt haben. Auch Danke an die Acts, welche sichtlich Bock hatten und teilweise – zumindest am Freitag im Strobauamt drinnen – selbst am Mischpult standen und ordentlich Stimmung gemacht haben. Vor allem Danke an das Publikum, welches sich vom Regen nicht die Laune hat nehmen lassen und bewiesen hat dass HipHop auch trotz höherer Mächte immer noch am Leben ist.

PS: Leider konnte ich nicht jeden Act vom Strom Festival anschauen und ich hoffe ihr habt Nachsicht mit mir. Props gehen hierfür raus an:

Mädness, Def Ill, Scheibsta, Ghemon & FrankSiciliano & Mistaman, Demolux, Benedikt Walter, L.A.R., Def:K, Juda

Und für alle die mit dem Text nichts anfangen können, gibts hier einen kleinen Videozusammenschnitt und Impressionen vom Festival!

Jul 27

Film – Sleepwalker macht auf “Dicke Hose”

Sleepwalker wird zum Filmstar. Unter anderen mit Sebastian Krumbiegel und Ferris macht er auf Dicke Hose und bringt eine Story in Anlehnung auf seinen Werdegang auf die Leinwand. Zwar sei der Film nicht autobiographisch, dennoch sind die Lebensabschnitte die er im Film durchmacht stark an das wirkliche Leben angelehnt.

In einen sehr interessanten Interview mit MixeryRawDeluxe.tv erzählt er alles über den Film und dessen Entstehungsgeschichte. Wirklich guter “Vorsprechtermin”! Sleepy packt richtig aus und erzählt viel über die Anfangszeiten des Hip-Hops in Hamburg. Auch, dass Herr Eisfeld damals z.B. noch nicht zu Herrn Raab wollte und damit für Tumult bei den anderen Vorsprechern sorgte.

http://mixeryrawdeluxe.tv/?bclid=111452904001&bctid=111474841001

Link zur Homepage des Films:
http://www.dickehose-derfilm.de


Jun 09

Das Digitale Zimmer auf der Suche!!!

Jawohl, wir suchen. Und was? Genau dich! Sicher kannst auch du uns irgendwie helfen!

Derzeit sind wir auf der Suche nach verschiedenen Partnern mit denen wir mehr erreichen können.


Weiter lesen »

Nov 23

Creme Fresh – Scherben

Im Rahmen der ON3-Startrampe haben Creme Fresh im BR-Studio einen ihrer neuen Tracks “Scherben” dargeboten.
Hier kann man sich dieses Vorkommnis nochmal ansehen:
ON3-Startrampe – Creme Fresh – Scherben
(Unter den großen Buttons [THEMEN,MUSIK,ACTION] bei dem Video auf Play drücken)

Aug 31

Hollywood Undead – Von Masken und Crossover

Nicht dass jemand sagt man hätte ihn nicht gewarnt: Neue Maskenmenschen sind unterwegs!!! Noch dazu überfluten diese mit einem Crossover aus Rap, Metal und etwas Elektro. Die Rede ist von Hollywood Undead – einer Band aus Kalifornien.

hollywoodundead


Weiter lesen »

Aug 25

Suchbild by Microsoft

Wer den Fehler findet, darf eine Spekulation abgeben warum das so sein muss in Polen oder anders rum. Thx an Tobi für diesen Lacher und Hinweis…

:D

[UPDATE] Gut MS hat wohl gemerkt das auch in Polen keiner schleimige Frisuren mag. Hier festgehalten wie es war (aufs Bild klicken zum Vergrößern):
0yvjt
Jul 29

Free & Easy Backstage München am 28.07.09 -> Bilder

München - Und auch heute war wieder einiges geboten im Backstage beim Free & Easy. Bless the Mic gastierte wieder mit einer Spoken Word Session und anschließenden Auftritt von Doppel D und Fiva MC + DJ Phekt. In der Halle ebenfalls viel Hip-Hop Action: Erst trat CKC aus München auf, danach zerlegte Olli Banjo und Jonesmann so richtig die Bude. Im Indie Garten sorgte Theresa Chanson für Stimmung, später konnte hier eben zu Indiesound getanzt werden.

freeneasy


Weiter lesen »

Jul 28

Free & Easy Backstage München am 27.07.09 -> Bilder

München – Gut was los war heute im Backstage München beim Free & Easy Festival. Das Peacecamp war erneut zu Gast und hatte DJ MicE, Munication, BlueBox, Orange Son und die Peacecamp Band feat. Bushbayer, Orange Son + Sonic Mc im Gepäck. In der Halle gab’s außerdem die zwei Ragge Bands BOJITOS und Medassi Live zu hören und sehen. “Etwas” härter gings jedoch beim Hardcore FESTIVAL 2009 zu. Punchers Plant, Noise of Minority und Drowned in Dreams spielten hier auf. Bilder sind natürlich vorhanden…

freeneasy


Weiter lesen »

Jul 19

Bilder von der GIMY “Beachparty” in Amberg [UPDATED]

Am 18. July 09 sollte ursprünglich am Monte Karolino die erste Gimy.de Beachparty starten. Aufgrund des schlechten Wetters wurde die Party jedoch nach Amberg in den Club Habana und den Casino Saal verlegt. Ein rießigen Respekt an die Gimy Crew die die Party auf diese Weise doch stattfinden haben lassen! Als erstes spielten im Club Habana die Punkrockformation “Foundation“, anschließend heizten die Hip-Hopper der “WeissBlau Bitschn Crew” ein und zu guter letzt rockten die Herren von “2h till Breakdown“. Im Casino Saal ging die Party dann mit Vanish weiter. Hier gibt es ein paar visuelle Eindrücke in Form von Pics…

gimyparty


Weiter lesen »

Jul 04

Die G.O.N.D. 2009 – Bilder

Derzeit steigt dieses Jahr erstmalig in Rieden / Kreuth die sogenannte “Größte Onkelz Nacht Deutschlands”. An dieser Stelle ein paar Fotos vom GOND Gelände. Viel Spaß!

teaser


Weiter lesen »

Jun 25

EgoFM im Fernsehen? EgoFM Netzdreher auf Youtube!

Natalie Kaschuge die sich in ihrer Sendung EgoFM Netz auch schon recht ausführlich mit dem Digitalen Zimmer beschäftigte (Artikel dazu hier), hat jetzt ihre eigene “Youtube Sendung”. Hier die vierte Ausgabe des “EgoFM-Netzdreher”. Mehr infos im Artikel.


Weiter lesen »

Jun 04

Rock im Park 2009 – Live Coverage

Das Digitale Zimmer berichtet ab Freitag Live vom Zeppelinsfeld in Nürnberg in Form von Bildern. Erlebt hier alles über die Reise zum Festival, vom Campingplatz und natürlich den Konzerten. Alle Bilder werden sofort nach der Aufnahme hier gepostet. Denn Bilder sagen mehr als 140 Twitter Zeichen.

dzrip


Weiter lesen »

Apr 26

Deutsches Italienisch

Da eben diese Bilder wieder aufgetaucht sind: Hier eine kurze Zusammenfassung wie es den deutschen Bürgern in Italien etwas einfacher gemacht wird (auf’s Bild klicken zur Originalgröße)

No Hinauffahren, Nöffnen und Das Brot wir tut ihn:

bild-0063bild-0064bild-0068

Apr 12

Loonataraxis starten Forum für Kinder und Jugendliche

Die Thematik und Problematik der Amokläufe sprachen die Loonataraxis bereits in Ihren Lied auf dem gleichnamigen Album “This boy is a crying shame” an. Als Reaktion auf die jüngsten Ereignisse starten sie nun das von Ihnen und Profis betreute Forum “NOT A CRYING SHAME” in dem Kinder und Jugendliche ihre Probleme loswerden können, Rat holen können und die Thematik diskutiert werden kann.


Weiter lesen »

Apr 11

AskSunday: Paket verschicken, auch in der U-Bahn

Wer von uns hat nicht auch diese Probleme: Man sitzt in der U-Bahn muss aber noch ein wichtiges Paket verschicken, schon seit Tagen ein Date ausgemacht, aber noch kein Tisch reserviert und gerade beim Aktienverkaufen… AskSunday schafft Abhilfe und das zum monatlich günstigen Preis.

asksunday_01
Weiter lesen »

Apr 10

OpenStreetMap – Was es ist und die erste Fahrt

OpenStreetMap bietet kostenlos online GeoDaten, welche – im Gegensatz zu anderen Anbietern – für jeglichen Zweck zur Verfügung stehen. Die Daten werden auch von den Usern selbst eingepflegt. Wie OSM funktioniert und was uns auf unserer OSM Session passiert ist, erfahrt ihr hier!

osmlogo


Weiter lesen »

Mrz 15

LOVEFiLM.de – #1 DVD/Blu-ray Verleih per Post

Man kommt abends Heim, hat Lust auf einen guten Film und wird wiedermal vom deutschen Free-TV Lame-TV enttäuscht. Das kennen wohl viele. Die Online Videothek LOVEFiLM.de ist hier die perfekte Lösung, speziell für die, die dann auch noch zu faul sind in die nächste Videothek zu fahren.
Weiter lesen »

'; ?>