Downloads

Jun 24

Schlemmerstyles melden sich zurück

Lang, lang ist es her da haben mich die Dudes von Schlemmerstyles neben Primatune an den Münchner lokal Hip-Hop heran geführt. Was bei den Schlemmers als Neuzeit galt – da nur noch zu zweit am Mic – ist jetzt ungefähr sechs bis sieben Jahre her und inzwischen kennt man sich auch persönlich ganz gut. :)

Jedoch wurde es gegen Ende 2010 (nach dem legendären Nürnberg Gig) etwas ruhiger um die Gruppe. Phonque und Tobi Wan brachten beide Soloalben heraus und arbeiteten von nun an alleine vor sich hin. 2014 kommt jetzt zumindest für ein Album zusammen was musikalisch einfach zusammengehört: Schlemmerstyles.

Als Vorgeschmack gibt es einen Promosong kostenlos auf Bandcamp:

http://schlemmerstyles.bandcamp.com/track/s-c-h-l-e-doppel-m-e-air-styles-beat-by-cmpro

schlemmerstyles-tat

Mrz 03

52er – Du wurdest Bedient Part 2

Ja, sowas dürfte es viel öfters geben. Da versammeln die 52er aus Nürnberg/Erlangen einfach mal eine Packung an RapperInnen am Mic. Wie schon in Du wurdest Bedient Part 1 von der Ahhh Yeah EP connecten die Leute auf einem Beat. Like Mammut Remix.

Mit dabei sind:
Lib(52er), Orkan Gazi, Laca, Jerry One, LUX, Johnny Rakete, Juse Ju, Ebow, MTS (Mag-D, Miss Def & Nora MC), BRT, Nemo Nemesiz, Marz, Sickless, Liquid & BBou

Dope! Danke! Cool!

Gib dir das Teil hier:
https://soundcloud.com/kl52/52er-du-wurdest-bedient-pt-2

Am Donnerstag soll dazu noch ein exklusives Video erscheinen!

52er-duwurdestbedient2

Jan 29

MuKs-E – Prototyp – Das Album – Free Download

Ziemlich überraschend traf Anfang der Woche ein Release hier ein (thx to my man KL52) das mal wieder ziemlich eingeschlagen hat. Am selben Tag lief das gute Stück rund 4-5 Mal in Schleife.

Es handelt sich um das Album “Prototyp” von MuKs-E (gesprochen Max-i) aus Erlangen – Lang Form gefällig? Ok! (M) ultitalentierter (U) ntergrund (K) ünstler (S) tammend aus (E) rlangen. Das geniale war wie ich fand, dass ich mich etwas zurück versetzt in die gute alte Springstoff Zeit. Der Sound hört sich extrem nach den “Kacke am Dampfen” Samplern (hier kann KAD2 mit freundlicher Genehmigung von Springstoff heruntergeladen werden – Rapkulturgut!) an. Inzwischen vermute ich es erinnert mich vorallem an Peat38, H-MC oder Chucky. Aber auch ein bisschen Primatune schwingt mit.

Reset! Ich möchte hier nicht vergleichen und hier soll es um das Album gehen! MuKs-E hat definitiv seinen eigenen Style. Die Kombination aus Raptechnik und Beats ist super umgesetzt. Es gibt auf dem ganzen Album eine Box vollgetextet an Maschienengunflowraps. Nicht verwunderlich, dass im Pressetext davon die Rede ist, dass der Herr schon länger aktiv ist aber erst seit 2010 das Pseudonym MuKs-E verwendet. So etwas wie dieses Album zaubert man nicht als spontane Schnapsidee aus dem eben gekauften Mic.

Ja ich weiß es gar nicht weiter zu lobigen! Bereits nach den ersten Takten Rap sollte klar sein ob man es feiert oder nicht. Maximale Flashung!

Das 10 Track starke Album gibt es zu hören auf Soundcloud:
https://www.soundcloud.com/muks-e/sets/prototyp-komplettes-album
oder direkt zum Download:
http://www.hochladen.to/files/EoRf1390759580.html
oder auf CD. Dazu einfach den Herren auf Facebook anschreiben!

https://www.facebook.com/mukserlangen

muks-e-prototype

Jan 04

Streetbier Inc. – STREETBIER #1

Heute endlich mal wieder auf so ein Lokalrapphänomen gestoßen, dass einen irgendwie sofort fesselt – oder halt nicht. :) Entweder man liebt soetwas oder man hasst es. Streetbier Inc. ist das im heutigen Fall. Der Track “#esiscool” war das erste von den Münchnern was über den Bildschrim flimmerte und aus den Boxen zu hören war. Mit dem Style irgendwo zwischen Igor K und Dr. A&Matzkalin und Flowsn&Grämmsn angesiedelt konnte ich nicht widerstehen und hab mir das Mixtape reingezogen. Die beden Rapper Homid (ehem. Boarshill No 1) und Shawn (ehem. Monaco Lightz / Flava Club) haben bereits am 24.12.2013 das Mixtape auf die Menschheit losgelassen.

Das Resüme:  #esiscool und es geht halt um Bier in allen Formen, Farben etc. Das Feature von Karolis vom Jungbrunn auf dem Track “wenn ich tanzen will” ist richtig gut platziert. Äußerst  unterhaltsame Angelegenheit zum free Download!

Alle weiteren Infos zum Release auf der Streetbier Seite:
http://www.streetbier.de

streetbier

Dez 31

Prolet – 1321BROKE EP – Free Download

Auch zum letztjährigen Jahreswechsel hat Prolet aus Amberg eine kostenlose EP veröffentlicht. Die “Blauwal EP” war damals das erste Signal von ihm nach drei Jahren. Jetzt geht Prolet mit seiner 1321BROKE EP wieder ein Stück weiter.

Prolet_1321BROKE_EP_Cover

Schon im Intro kann man vermuten, dass das Augenmerk diesmal noch mehr auf die Beatauswahl gelenkt wurde.  Rein phonetisch erinnert die Stimme von Prolet auf dem Instrumental evtl. ganz leicht an Pyro One (Flug zum Mond, etc…). Ebenso hat “Seifenblasenmelancholie” seine eigene Note im Klang – wieder mit einem einzigartigen Instrumental. Aber auch in Songs wie “Immernoch Rap“, “Life is a Bitch” und “Classic” die mit eher Hip-Hop typischen Beats aufwarten hört man diesmal, dass Prolet seinen Style gefunden hat gleichzeitig aber abwechslungsreich ist. Auch die eher langsamere Nummer “Tapetenwechsel” wirkt diesmal etwas besser auf den Punkt – verglichen mit “Wolke 1″ von der Blauwal EP. Der wohl ungewöhnlichste Song ist “Blau wie Sau“. Auf dem zwar eher förmlichen Beat versucht Prolet hier eine Partynummer zu generieren. Das gelingt auch irgendwie und klingt nach einer Idee – schafft jedoch nicht ganz die Atmosphäre aufzubauen.

Im gesamten wieder etwas besser zu hören als die vorangegangen Veröffentlichungen! Aufs neue der Soundtrack zum Neujahr! Hoffentlich spätestens 2014 Jahr, dann ein weiteres Release…

:)

Download HIER!

Mehr Infos zu Prolet hier:
https://www.facebook.com/derproletarier

Dez 26

Dr. A & Matzkalin – Beats​,​Spezi​,​Ku$h und Slang​,​Spezi – EP

Dr. A & Matzkalin! Der neue Streich der beiden münchner Vorzeige-gangster-fun-und-kush-rapper, die “Beats​,​Spezi​,​Ku$h und Slang​,​Spezi – EP” knüpft nathlos da an wo die “Hauns naus ausm Haus naus – EP” endete. Zum Glück, mehr Worte sollten an dieser Stelle auch nicht fallen. Nach einem Song auf unserem Digitaler Hip-Hop Sampler Vol. 6 Sampler schließen auch die beiden ihr musikalisches 2013 ab. Woastscha! BlüahBlüah!

Die EP: http://dramatzkalin.bandcamp.com
Matzkalin FB: https://www.facebook.com/Matzkalin
Dr. A FB: https://www.facebook.com/Dr.Asmanat

dra-matzkalin-Beats-spezi-kush-und-slang-spezi

Okt 22

Pyro One – Neuer Track “Endhaltestelle” als Teaser zum neuen Album

Pyro One schickt einen Vorboten zum kommenden Album “Ausgezogen aus Nimmerland” ins Internet. Der eher rockig&elektronische Sound des Tracks feat. Kaput Krauts und LeijiONE am Beat lässt wieder auf ein vielseitiges Release hoffen. In der Videobeschreibung gibt es den Song zum auch zum Download. Das Album kommt am 22.11.2013 über Twisted Chords in die Speaker. Am 6. Dezember findet außerdem im Cassiopeia/Berlin die Releaseparty statt. Freude!

pyroone-ausgezogen-aus-nimmerland-releasepic

Aug 06

Littarist – Kopfkino EP | Free Download

Nach dem gemeinsamen, Ende 2012 erschienenen Album  “Hakuna Matata” der beiden Regensburger Littarist und Baendit, kam bereits vor zwei Monaten die Solo EP “Ego” von Baendit. Jetzt zieht Littarist mit seiner “Kopfkino” EP nach.

Littarist - Kopfkino EP

Die Baseline im ersten Song “Neues Werk” lässt vermuten, dass es bei Littarists EP beatmäßig ähnlich experimentell zugeht wie bei Baendits EGO EP. Das wars dann auch mit den Vergleichen zwischen den beiden – versprochn. Und auch die weiteren Tracks der EP gehen wie erwartet eher in die “klassischen” Hip-Hop Beats über. Wobei schon im zweiten Track “Peinlife” klar wird, die Mische, Littarist und der Beat passen einfach voll zusammen und die EP findet auf hohem Nivau statt. Zumal das leicht “gesungene” “die Wahl der Qual” dann auch schon die leichte Littarist Note hinterlässt – was ich absolut feier. Dann weiß man, es ist wieder Ohrwurmtime. Der Song handelt ironisch von den (erlebten) Peinlichkeiten und Problemen des Littaristen.

In “B.O.C.K.” sind einige Anspielungen aus den bisherigen releases von Baendit und Littarist selbst recht unterhaltsam eingebaut. “Steh nicht unter Zugzwang seit EGO, ich steh unter Zugzwang weil ich kein Auto hab…”, “Mach koa klim bim…” etc. Track #4 “Kopfsteinpflaster” gab es bereits exklusiv auf dem “Digitaler Hip-Hop Vol. 6” Sampler zu hören. Jetzt hat er seinen Platz auf der Kopfkino EP gefunden und bildet zugleich das einzige (Baendit) Feature auf diesem Release.

Weiter geht es mit “Raucherpause“, “Kopfkino“, “Krank im Kopf” und “Schweigepflicht” die allesamt hart an der unterhaltsamen Punchline sind, bis dann auch schon das “Outro” anklingt. Dieses zeichnet leider etwas zu direkt, dass jetzt schluss ist. But rewind!

Wieder ein Release aus Regensburg das absolutes Lob für die
- hervorragende, erstklassige Abmische, Mastering, whatever was done,
- die wirklich fetten Beats von Tracksel und
- nicht zuletzt die Styles von Littarist
verdient hat. Persönlich muss ich sagen, dass mich das “Stadtmusikant” Album von Littarist nicht all zu sehr mitgenommen hat. Das Solorelease betrachtet liefert er hier einen riesigen Sprung nach vorne. Aber natürlich ist inzwischen gut Zeit vergangen und die Releases zusammen mit Littarist dürfen auch nicht vergessen werden, da der Sprung eigentlich schon zu “Hakuna Matata” stattgefunden hat.

Wie auch immer, saugt euch das Teil. Kostenlos!
http://littarist.de/Littarist_-_Kopfkino_EP_(2013).rar

http://littarist.de/

Facebook: https://www.facebook.com/Littarist

 

Aug 05

DIGITALLUC & LUX sind DIGITALLUX – Alles Plan EP

Wie bereits gehuldigt hat Beatbastler Digitalluc vor einiger Zeit sein Album “Liquid Beats (& dope raps)” mit viel Wert auf instrumental Sound released. Zusammen mit dem Dopeboyz und Fellatricks Rapper LUX konnte er jetzt sein Wirken fortsetzten. Ein starkes Stück Hip-Hop was die beiden Münchner da abgeliefert haben.

digitalLux-alles_plan_cover

Auf dem “Digitaler Hip-Hop Sampler Vol. 6” konnte man vorab schon einmal ein Ohr in den Output von DIGITALLUX werfen. “LeoLUX feat. LeoLex” bot einen exklusiven Einblick in die bereits angesagte EP. Schon auf diesem Track war klar, der Lux und der Luc lassen sich bei diesem Projekt bestimmt nicht lumpen. Und genau so kam es.

Mit “Alles” startet die EP. Schon zu Anfang gibt es einen der typischen, nicht langweilig werdenden Digitalluc instrumental Tracks. Bei Track #2 “Rapresentinger” kommt nach einem herrlich einleitenden Sample auch schon LUX ins Spiel, der halt eiskalt mit der “Tür ins Haus Punchlines” aufwartet. Weghören, ausmachen ist spätestens nach der Hook nicht mehr möglich.

Wenn man dann in diesem Flow der Beats und Raps der beiden gefangen ist ziehen Tracks wie “Was da los?“, “Traum“, “Zu Viel“, “So Hard” oder “Plan” an nur so an einem vorbei, ohne jedoch beiläufig oder gar langweilig zu sein. Bei Track #4 “Sorge” gibt es außerdem ein Feature von Grasime & D-Fekt und einen amüsanten Anruf bei Herrn Sorge in Hamburg.

Aus der Reihe fällt etwas “Horrorleben” Track #8. Die Features von Cap Kendricks & Times kommen zusammen Beat und LUX etwas “lauter” daher – wenn auch das Thema etwas ernster ist. Stört aber nicht, nichtsdestotrotz ein 1a Song.

Es gibt eigentlich nicht recht viel mehr zu sagen und ich will es auch wirklich dabei belassen: Die EP – welche die beiden evtl. nicht zufällig “Alles Plan” genannt haben – ist durch die Skills von LUX am Mic und Digitalluc am Beat nahe der Perfektion.

Download auf Bandcamp kostenlos oder gegen beliebige Summe:
http://goodbois.bandcamp.com/album/alles-plan-ep

Künstlerseiten:
LUX: https://www.facebook.com/Fellatricks
DigitalLuc: https://www.facebook.com/DigitalLuc

Jun 03

Baendit – EGO EP | Free Download

Dass das nächste Release von Littarist und/oder Baendit absolut ernstzunehmen ist war nach nach dem gemeinsamen Album Hakuna Matata klar und irgendwie auch so erwartet. Spätestens nach dem Digitaler Hip-Hop Vol. 6 Samplertrack “Kopfsteinpflaster” – ebenfalls von beiden – hat sich diese Vermutung bewahrheitet.

Und jetzt ist die nächste Bombe gezündet: Baendits EGO EP.

Schon mit den ersten Takten von “Hallo Welt” – dem ersten Track – wird einem entweder bewusst, dass man wieder ausmacht oder das Zeug in nächster Zeit öffter hören wird. Thematisch dreht sich die EP stark um die Kritik und Selbstreflektion an sich selbst und seiner Generation. Das wirkt auch in “State Of Mind” und “Lichtblick feat. Littarist” weder stark überkünstelt noch gewzungen.

Geht es in “Quantanamera” eher um die Liebe zur Musik, kommt mit “Beziehungsweise” der wahre Track um Liebesbeziehungen. Bereits auf dem Littarist x Baendit Album wurde die Teilzeitshizophrenie erwähnt und hier kommt der kritische Track dazu: “Teilzeitshizophren feat. Littarist & Tim Bleil“.

Zu “Sympathieträger” legt man die Axt vor dem anspielen lieber weg. Dieser Representer geht mal wirklich gut nach vorne. Alleine der Beat gibt richtig Schub. Nicht weniger rund geht es dann beim bereits letzten Song “Pulsschlag“.

An dieser Stelle kann das Teil nur empfohlen werden. Wer derartigen Sound mag wird diese EP lieben und rotieren lassen. Die abwechslungsreichen und ausgesprochen freshen Beats kommen von Radixx. Gemischt wurde von Littarist.

Die EP gibt es hier kostenlos zum Download: http://www.littarist.de/Baendit_EGO_(2013).rar
Video zu State Of Mind: http://www.digitales-zimmer.de/dzwp/?p=4053

Mai 19

Digitales Zimmer – Digitaler Hip-Hop Vol. 6

An dieser Stelle releasen wir voller Freude den nächsten Digitaler Hip-Hop Sampler. Voller Freude da es diesmal tatsächlich gelungen ist ein großartiges Lineup mit nahezu ausschließlich exklusiven Tracks zu bekommen. Vielen Dank an alle Beteiligten für die unkomplizierte Zusammenarbeit. Auch wenn kurz vor so einem Release immer das große Chaos versucht auszubrechen, diesmal war durch eure Hilfe alles wesentlich gechillter.

Nähere Infos zu den Tracks und Künstlern gibt es hier: http://www.digitales-zimmer.de/dzwp/?page_id=3977

Sollte der Speed bei dem ersten Mirror langsam sein oder der Download nicht funktionieren, bitte einfach beim zweiten Link/Mirror probieren.

DOWNLOAD [MIRROR1]

DOWNLOAD [MIRROR2]

Im DZ Player online hören

Vielen Dank an digitalluc, der wohl durch diesen Sampler eine Extraschicht im Studio einlegen musste.
Vielen Dank an Feini, der diesen Feature Track so perfektioniert hat. Vielen Dank an Howie Do / Mr Schnabel für das Feature ansich.
Vielen Dank an LUX und nochmals digitalluc, die kurzerhand den Track von ihrer kommenden EP beigesteuert haben.
Vielen Dank an Tobi Wan, der bis spät in die Morgenstunden an diesen neuen Song für den Sampler gesessen hat.
Vielen Dank an Hey Frank!, dass immer so verlässlich ein höchstwertiger Track von euch für den Sampler kommt!
Vielen Dank an Funkabuff, die endlich mal wieder einen neuen Song auf diesem Sampler veröffentlichen!
Vielen Dank an Der Zweig, die den Track von ihrem neuen Album vorab exklusiv zur Verfügung stellen.
Vielen Dank an Bbou & Liquid & Allergic, für diesen erstklassigen Remix!
Vielen Dank an Luki und Hecki – LH & Band, die uns immer wieder das große Vertrauen entgegen bringen und einen ihrer aufwändigen Tracks zum exklusiven Release zur Verfügung stellen.
Vielen Dank an Mobpi The Kid, der auch wieder ein wunderbaren Track für den Sampler erstellt hat!
Vielen Dank an Lazy Legz, Leo Lex & Nino el Dino, die glücklicher Weise – wenn auch kurzfristig – noch etwas neues  zur Verfügung stellen konnten.
Vielen Dank an Littarist & Baendit, die diesen erstklassigen Track für diesen Sampler gemacht haben!
Vielen Dank an die TBC  Crew, dass auch dieses mal wieder verlässlich was neues kam!
Vielen Dank an Dr. A und Matzkalin, die es geschafft haben einen neuen Song für den Sampler zur Verfügung zu stellen.
Vielen Dank an Freundlicher Falke, der uns freundlicherweise einen neuen Heimatsong produziert hat.
Vielen Dank an Kiste und LosBrudalus, die uns den Track vom vll. irgendwann erscheinenden Mixtape zur Verfügung gestellt haben.
Vielen Dank an Prolet, der ebenfalls einen neuen Song für uns auf die Beine gestellt hat.
Vielen Dank an Flowsen & Grämmsen, die extra mal was aufgenommen haben. :)
Vielen Dakn an Microwave, der ein Song von seinem neuen Album zur Verfügung gestellt hat.
Vielen Dank an die 52er, die uns den Song zur Verfügung gestellt haben und evtl. noch einen schöneren Flyer erstellen.
Vielen Dank an Ricky Reason und Phonque, die uns ebenfalls einen aktuellen Song zur Verfügung gestellt haben.

Mai 05

BBou & Liquid – Bavarian Wasted Youth

Der boarische Bou und sein Wegbegleiter Liquid haben am Donnerstag ihr gemeinsames Album “Bavarian Wasted Youth” online gestellt. Zunächst gibt es das Album wie gewohnt als kostenlosen Download, wenn auch später eine CD angedacht ist. Die Beats kommen diesmal wieder schön Hip-Hop mäßig daher. Produziert wurden die Instrumentals von Maniac / Demograffics. Features gibt es von Kiste (FattD ex Wapmuik) und Phil Dizzy (Ratisbona Calling).

Wer vor dem Download erst mal reinhören will ist mit der Youtube Album Playlist gut bedient.
Das Album steht auf der Bbou Seite zum Download bereit. http://www.bbou.de/
Das Artwork zum Album kommt von KL52 (DJ bei 52er) https://www.facebook.com/kl52.er

Feb 19

Littarist x Baendit – Hakuna Matata

Man hier gibt es einiges nach zu holen. Aber lieber spät als nie.  Jedoch muss ich zu meiner Verteidigung sagen habe ich erst mit dem Video zu “Tam Tam feat. BBou und Phil Dizzy” (erschien Dezember 2012) Wind von Littarist und Baendit aus Regensburg bekommen. Mitte Dezember bin ich dann darauf aufmerksam geworden, dass die beiden bereits im September 2012 ihr Album “Hakuna Matata” releasten. Die Tage habe ich dann auch schon das Video zu “Killerinstinkte” wahrgenommen. Hart – das wurde bereits im August 2012 veröffentlicht.

Naja, ausgeschlafen und munter kann ich mich so über “neue” Musik freuen. Was gleich auffällt ist, die zwei schaffen es ohne großen Schwanzvergleich und Mutterbeleidigungen druckvollen Rapresent/Battlerap zu machen. Dass es nicht nur darum geht, sieht man z.B. in “Gratwanderung feat. Bleiler“. Hier wird eine äußerst musikalische Hook in die grandiose Atmosphäre des Beats eingebettet und über das Thema Angst und Mut “gesprochen”. Aber auch ihre Heimatstadt Regensburg bekommt einen Track ab. In “4/4 Stadt” beleuchten Littarist und Baendit ihre vier Viertel.

Schon alleine wegen den gut ausgewählten Beats auf denen beide sehr gut ihr Können zeigen, sollte man dieses Werk mal durchhören. Zwar bieten ihre Styles über das gesamte Album eher weniger Abwechslung, jedoch gibt es eine musikalisch und inhaltlich bunte Reise zu hören.

Hier bekommt man das gute Teil kostenlos zum download:
http://littarist.de/Littarist_Baendit-Hakuna_Matata_(2012).rar

Facebook:
http://www.facebook.com/Littarist
http://www.facebook.com/Baendit.official

Feb 18

Lena Stoehrfaktor & Tapete – Nichts, für Niemand und ohne das gewisse Etwas

Lange angebahnt releasen Tapete und Lena Stoehrfaktor nun ihre gemeinsame EP. Vorab gab es bereits ein Video zu dem Track “Starkult”. Lässt man den ersten Song der EP “PRAESENTATION” anspielen kann man sich gegen den Sound auch nur noch schwer wehren. Nach der ersten Strophe von Tapete (in der er auf die in der Szene gegründeten Supercrew eingeht) gibt es in der Hook den Hinweis, dass es auf der EP weitaus musikalischer zugeht als vermutet. Auch Lena kommt in der zweiten Strophe gut auf den Beat.

Ich muss zugeben, dass mir persönlich das Album von Lena Stoehrfaktor (“Die Angst vor den Gedanken verlieren”) aufgrund dessen nicht gefallen hat, da sie doch ziemlich monoton und ihr Style lange nicht so ausgefeilt wie auf dieser EP rüber kam. Dennoch war ein gewisses Potential zu hören, welches sie jetzt wesentlich besser ausspielen kann. Angekündigt wurde das schon im Vorfeld wie erwähnt durch den Track “Starkult”. Dieser findet sich nach einem “Popstar & Topmodel” Skit auch auf der EP wieder. Tapete ist wie gewohnt mit seinem Rap zwischen Lockerheit und leichtem Augenzwinkern mit einer Portion Sarkasmus zu hören.

Nach einem weiteren Skit (“Popstar & Topmodel 2″) gibt es noch “Untergrund WG” und “Wespennest feat. B.punkt” zu hören. Ebenfalls zwei Songs in denen Tapete und Lena zusammen einen guten Sound mit ihren eigenen Stilen abliefern. Eine musikalische Empfehlung auf jeden Fall!

Wer erstmal reinhören möchte findet auf Youtube die komplette EP in einem Stück. Wer sich das Release gleich auf den Rechner ziehen möchte, bedient sich auf der Seite von Tapete. Und hier gibt es noch das Video zu Starkult zu sehen.

“Die Angst vor den Gedanken verlieren.”

Feb 13

Dr. A & Matzkalin – Hauns naus ausm Haus naus – EP

Mal wieder etwas schönes entdeckt worden in den Tiefen des Interwebs. Dr. A & Matzkalin – anscheinend Münchner, anonym und wahrliche Reimakrobaten. Mit polarisierenden Papptellermasken präsentieren sich die beiden auf dem Cover ihrer im Dezember 2012 erschienenen “Hauns naus ausm Haus naus – EP”. Auch im Video zu ihrem Track “Future (Live)” sind die tatsächlich auch künstlerisch wertvollen Masken zu sehen.

Abseits jeglichen Fame, einen Fuck auf alles gebend und tief eingegraben in den münchner Untergrund kommen ihre doch irgendwie ansprechenden Reimketten in ihren Tracks recht fresh. Stellt man sich auf ein großes Augenzwinkern beim hören ein, bekommt man hier zwölf unterhaltsame Songs zu hören – kostenlos auf Bandcamp.

Des weiteren arrangieren sich die beiden auch noch im eigens gegründeten Aalfischerei Verein. Bitte liken, damit noch mehr Aalfreunde in den Genuss neuer Bilder kommen.

Album bei Bandcamp:
http://dramatzkalin.bandcamp.com/album/hauns-naus-ausm-haus-naus-ep

Facebook Matzkalin:
https://www.facebook.com/Matzkalin

Facebook Dr. A:
https://www.facebook.com/pages/DrA-aka-Asmanat/304077212986991

Feb 12

DigitalLuc – Liquid Beats (& dope raps)

Ein spannendes Release vom münchner Beat&Mixing experten DigitalLuc hat Anfang Februar die Öffentlichkeit erreicht. Eher zufällig da Bock auf ein paar Raps von LazyLegz fand man den Weg aus dem Digitalen Zimmer auf die Releaseparty dieser Scheibe. Für fünf Euro wurde diese natürlich auch mitgenommen. Seitdem ist die CD von DigitalLuc ein treuer Begleiter auf gechillten Autofahrten.

Da einige Features auf der CD sind, meint man anfangs es handelt sich um ein Album eines weiteren Rappers (ich muss zugeben, ich kannte DigitalLuc vorher noch nicht). Weit gefehlt – mutig bringt DigitalLuc seine heiße Ware unter die Leute. Ob Beats, Cuts oder auch Raps das wichtigste (und das ist das geniale an dem Release) es geht um die Atmosphäre. Die Rapeinlagen der Featuregäste (ua. LeoLex, LazyLegz, Simon Knight, Grasime) sind auf gleiche Ebene gestellt wie die Beats und verfließen so in die Musik. Das macht Liquid Beats (& dope raps) zu einem besonderen, runden, gechillten Sounderlebnis das man gerne auch in Schleife hören kann. Zu hart für den Fahrstuhl, zu relaxed für den Hausabriss, irgendwo zwischen Album und Mixtape.

Das Ganze gibt es kostenlos auf Bandcamp (http://digitalluc.bandcamp.com/) oder auf CD (digitalluc[at]gmx.de)

Mehr Infos:
https://www.facebook.com/DigitalLuc
http://www.abm089.de/

Feb 12

AWSM – Stein, Schere, Paper Mixtape

Letztes Jahr, 2012, 9. September um genau zu sein erschien auf der neuesten Ausgabe des Digitalen Zimmer Hip-Hop Sampler “Digitaler Hip-Hop Vol. 5” der erste Track der Combo AWSM. Meister Lampe viel mehr dessen Mörder (wie ich heute erfahren habe) Feini von Cuts und Rap und der ebenfalls aus Amberg stammende Rapper Exzess One (gerne auch Excel One genannt wegen seinen hoch komplexen und kalkulierten Reimstrukturen im Freestyle) führen jetzt in Form eines Mixtape das insgeheim mir persönlich gewidmete Reimprojekt fort (AWSM – Alle wollen Sebastian M…ein Nachname). Offiziell sind die beiden jedoch als Australische Wasserski Mannschaft unterwegs.

12 Tracks inkl. Feature von Kid Liquid gibt es kostenlos auf der Cuts und Rap Webseite kostenlos zum download. Tip der Woche: Runterladen, auf CD Brennen, Herzchen drauf malen und der verehrten Dame zu Valentinstag schenken.

Download hier: http://cutsundrap.de/2013/02/10/awsm-stein-schere-paper/

Facebook: Cuts & Rap
Facebook: Exzess One

Feb 06

Pyro One – Haus am Berg EP

Pyro One überrascht mit einem Faible für Schnee, Berge, Snowboard- und Skifahren. Auf seiner neuesten EP Haus Am Berg die wie er selbst sagt 3 1/2 Titel stark ist widmet er sich dem coolen Thema. Mit Beats von Beat2.0, MisterMo und Monkay hat er wieder eine perfekt zu ihm passende Auswahl getroffen.

Das Release gibt es kostenlos auf Bandcamp zu hören und kostenlos oder gegen frei wählbaren Betrag zum Download. Sollte man gehört haben und als Schneeliebhaber huldigen! ;-)

http://pyroone.bandcamp.com/album/haus-am-berg
http://www.facebook.com/pyroone

Apr 17

Hey Frank! – Leider zum Glück – Kostenlos und Reviewed

Mit ihrer EP “Ich bin Musik” haben Hey Frank! schon bewiesen, dass sie das Zeug zur Abwechslung und Qualität haben. Mit ihrem Album “Leider zum Glück” setzten sie genau das fort, was auf der EP begonnen wurde: Richtig gute Musik! Es läuft und läuft und läuft im Digitalen Zimmer!

Schon beim einschalten des ersten Tracks bekommt man zu hören, dass es erstmal etwas ruhiger zu geht (was nicht für das ganze Album zutrifft) und es lyrisch in die Vollen geht. “Leider zum Glück” wartet mit starken Text und chilliger Atmosphäre auf. Leider ist das Ende etwas apprupt, was aber dem nächsten Lied “Es wird Regen geben” dient. Der Song ist wieder Hey Frank! typisch äußerst tanzbar und ziemlich funky. Vermittelt auf lockere Art, ernsten bis lockeren Inhalt.

Es bleibt funky. Weiter geht’s mit “Get the fuck up“. Es geht um einen Totenschädel der in einer fiktiven Geschichte dem Herrn Rapture gut zusetzt. ;-) Mit “Letztes Hemd” nehmen die beiden wieder etwas Tempo raus. Nachdenklicher Text, in der Hook eindrucksvoll untermalt mit Gesang von Beatzaps. Textpassagen wie “Und du ziehst dein Letztes Hemd an, der Rauch in der Luft ist noch von gestern…” sind in Sachen Vermittlung von Gefühl und Athmosphäre eben ganz groß.

Genau so geht es weiter mit dem Track “Nacht“. Ein exakt zum Text und Inhalt passendes Instrumental. Es bleibt auch nochmal chillig mit “In das Licht“. Hier dominiert der Gesang das ruhige Instrumental und vermittelt wieder ein nachvollziehbares Gefühl. “Heute ein König” heißt der nächste Song. Hier wird gleich von Anfang  an wieder in die Tasten gehaut. Gesang und Rap im angenehmen wechsel erzählen von dem grandiosen Leben als König. “Ich reduzier mich auf das Maximum, werf mein Geld zum Fenster raus und fahr nur noch mit dem Taxi rum“-Style eben.

In “Lemminge” dürfte wohl klar sein um was es geht. Wieder ziemlich locker wird hier kritischer Text an den Hörer gebracht. Ein wunderbar instrumentelles Instrumental gibt es obendrauf. Uhngeahnt hart geht es in “Muttersöhnchen” zu. Nicht jedoch weil es beleidigend wird, eher weil es um einen frisch geborenen Roborter geht, der nicht gerade das Beste im Schilde führt.

Sprung ohne Schirm” ist dann nochmal eine richtig unerwartete Gefühlsbombe. Zu dem Song gibt es bereits ein Video (unter dem Artikel). Der Track fängt langsam an und bekommt in der Hook dann richtig Tempo. Ziemlich starke Nummer und hat dem Album wohl die Krone aufgesetzt. Mit “Troubled Soul” geht es dann locker, kritisch bis zynisch aus dem Album.

Im Gesamten: Wieder ein äußerst beeindruckendes Werk von Hey Frank!. So viel Abwechslung, gepaart mit qualitativ hochwertigen Aufnahmen, Texten und Instrumentals bekommt man selten zu hören. Und dann auch noch kostenlos zum Download. Absolute Empfehlung, nicht nur für den Deutschrapfan!

Übrigends: In zwei Wochen bekommt man das Album auch auf Scheibe. Hey Frank! halten euch sicherlich auf ihrer Homepage auf dem Laufenden.

http://www.heyfrankmusic.de/

Digitaler Hip-Hop mit exklusiven Hey Frank! Track

Mrz 20

Sample Minded – Indigo – FreeDL Album

Endlich wieder hochqualitative Musik von Sample Minded in den Ohren. Die zugegeben auf den ersten Lauscher erstmal nicht recht zugängliche Musik der Münchner wird nach genauem Hinhören zu einem Fest des Hörsinnes.

Ausgefuchst wurde auch auf “Indigo” wieder alles detailverliebt erschaffen. Neben Manekin Peace – welcher ja Bestandteil der Gruppe ist – ist auch wieder Fatoni (Creme Fresh) wie auf dem ersten Album vertreten. Zusätzlich gibt es auch noch ein Feature von Keno (ebenfalls Creme Fresh).

Im Gegensatz zum ersten Album, klingt es nicht ganz so rund. Aber evtl. muss man sich auch in diesen etwas anderen Sound wieder etwas reinhören.

Nicht entgehen lassen, downloaden, oder zumindest mal auf Soundcloud reinhören!

Alle Infos, Soundcloud Link sowie Downloadmöglichkeit gibt es hier:

http://www.sampleminded.net/deutsch/musik

Mrz 06

Demograffics – Free EP “BUTTER” + Neues Album “CHEESE”

Lange hat man gewartet, doch jetzt ist es soweit. Von den zwei Bayern Maniac und DJ Rufflow – im Doppelpack auch als Demograffics bekannt – kommt am 30.03.2012 das neue Album namens “Cheese” über WSP Records. 16 Tracks umfasst das neue Werk auf dem bestimmt der ein oder andere Kracher aus der mitreißenden Liveshow der beiden zu hören sein wird. Sobald das Teil vorliegt wird hier natürlich “gereviewed”!

Hier gibt es schonmal vorab ein Snippet zu hören:

Außerdem ist ein Making of hier zu sehen:


Doch es gibt noch weitere gute News aus dem Hause Demograffics. Neben “Cheese” gibt es bereits “Butter”. Diese sechs Track Free EP gibt es kostenlos zum Downloaden oder auf Bandcamp zu hören.

Hier geht’s zum Download
Hier geht’s zu Bandcamp
und hier geht’s zur Demograffics Seite

Feb 19

RapInDeiGsichtNei Sampler #1 FREE DOWNLOAD

Heute hat im Netz ein 24 Track dicker und breitgefächerter Münchner Rap Sampler das Licht der Welt erblickt. Rap in dei Gsicht nei – so der Titel des Sammelsoriums (sowie der gleichnamige und verwandte HipHop Jam) mit Local Heroes wie der Weltuntergäng, Fatoni, Fellatricks Connection, Mikzn, Primatune und vielen mehr. Fjeden für jeden was dabei!

Hier gehts zum Blog mit dem Download Link:

http://rapindeigsichtnei.blogspot.com/2012/02/der-rap-in-dei-gsicht-nei-sampler-eins.html

Love it & spread it!

Nov 01

Tobi Wan – gratWANderung – Free Download EP

Oh ja, und auch von Tobi Wan gibt es ca. ein Jahr nach dem “WANvorstellung” Albumrelease etwas Neues. Kostenlos ist es  auch noch dazu. Das 5 Track Teil gibt es kostenlos auf seiner Bandcampseite.

Also – worauf noch warten? Einfach downloaden!

tobiwan.bandcamp.com

Okt 31

Weiß Blau Bitschn – On The Floor

Lange hat man gemunkelt, lange gewartet. Und hier ist das Gerät von der WBB mit Ansage! Fett, ironisch, dreist und manchmal auch dirty nimmt die oberpfälzer Rapvereinigung alles aufs Korn was die Clubszene an Crapmusic zu bieten hat.

Den Downloadlink dazu findet man auf der WeißBlauBitschn Facebookseite:
http://www.facebook.com/pages/Wei%C3%9F-Blau-Bitschn/187235511302713?sk=wall

Das offizielle Statement hier:

“2004 – Die ganze Großraumdissen Szene war “in da club” 50 Cent war damals mit seinem gleichnamigen Hit initiator dieser Bewegung! Von 2004 bis zum heutigen Zeitpunkt war Hinz und Kunz in da club wenn um discothekentaugliche Arschwackel Musik ging! Doch seit 2011 ist nur “in da club” zu sein dem gemeinen Discoheini und den musizierenden Protagonisten zu wenig! Seit 2011, seit pitbull und Jennifer Lopez, ist man nicht mehr nur “in da club”, nein, die ganze Partywelt ist seit dem gleichnamigen Dancegedöns konkret “on da floor” Nein, nicht im Flur, on da Floor, auf dem Tanzparkett, direkt im Brennpunkt, genau da wo sich das Discoleben abspielt! Und wenn man sich den aktuellen Dance schwachsinn im Radio mal anhört, folgen den beiden Musikterroristen JLo und Pitbull so einige andere Künstler dieser Art und stellen klar das sie im club “on da floor” sind, und nicht irgendwo füsse wippend in der ecke.
Doch nun kommt weiß blau bitschn on da floor! Aber sowas von on da floor wie noch nie zuvor irgendjemand on da floor war!
Angetrieben von der Lächerlichkeit der Dance Songs samt ihrer belanglosen, sinnfreien Texte, parodieren die Weiß Blau Bitschn Jungs auf über 20 Tracks die derzeit angesagtesten Club Hymnen, vorwiegend in bayrischer Mundart!”

Okt 20

Chrizzow Flex – Katharsis EP – Free DL

Lange ist es her als Chrizzow Flex über Springstoff im Jahre 2005 sein letztes Album released hatte. Seitdem hat man nicht mehr all zu viel gehört. Jetzt plötzlich ist er wieder da. Anfang August 2011 verkündete er man sei im Studio und nehme die eine Free Download EP auf. Es ist Mitte Oktober und das Teil ist tatsächlich da.

Auch ein “Sonne über Germany” Part 2 inkl. Pillah-K Feature ist darauf enthalten. Also reinhören! Auf seiner Facebookseite wird auch schon über ein Album geschrieben.

Hier kann man die Katharis EP kostenlos laden:
http://www.hw-records.de/katharsis

http://www.facebook.com/chrizzowflex

Apr 13

Tony Crisp – Geräuschkulisse Kapitel 4 – Instrumental LP

Tony Crisp`s Instrumental Reihe geht mittlerweile schon in die vierte Runde. Und sogesehen ist er im Landkreis Freising & Moosburg und vielleicht auch in München einer der wenigen oder vielleicht sogar der einzigste der regelmäßig Freebeats für lau raushaut.  Auf seinem letzten bzw. ersten Sampler hat er schon lokale Größen wie Microwave, Porni, MC Paranoiz, MC Eff und Phädlip von den Zimmerrhymern unter einen Hut gebracht, bleibt also abzuwarten was demnächst noch so alles kommt. Bis dahin ladet euch die “Geräuschkulisse Kapitel 4″ Scheibe runter.

Ach ja, und hier gehts zum download:

http://www.file-upload.net/download-3344421/Tony-Crisp_Ger-uschkulisse_Kapitel-4.rar.html

Jan 02

Jestic – Ey mann, wo is` mein Album? – Free DL

Gutes Fundstück: Jestic aus Duisburg veröffentlichte am 23.12.2010 eine Free Download EP namens “Ey Mann, wo is mein Album”. Eben das erste Mal durchgehört im Digitalen Zimmer, kann  man das Teil nur empfehlen.


Weiter lesen »

Dez 16

Pyro One – Die Mond Miniatur EP

Neue Musik von Pyro One auf die Boxen!

Die Mond Miniatur EP nennt sich das Teil und beherbergt 5 neue Tracks, welche die Wartezeit auf das neue Album “Irrlicht” verkürzen. Neben Kobito und Sookee sind ebenfalls Dj Kai Kani und die ganze SGZ Klicke zu hören.

Eben frisch durchgehört kann man nur eine Empfehlung aussprechen. Das Teil gibts auf Bandcamp und Rapidshare (Link auch auf Bandcamp) kostenlos auf die Ohren. Do it, do it, do it!

http://pyroone.bandcamp.com/album/die-mond-miniatur-ep

Als Gäste sind Dj Kai Kani, SGZ, und Kobito & Sookee / Deine Elstern
vertreten.
Nov 21

Hard Target – Guter Sound aus dem Underground

Auch wenn Underground in den USA etwas anders definiert ist, Hard Target gehört dazu. Die Interweb Fakten: ~7000 MySpace Friends (bekommt man als US Rapper gratis dazu), 20000 Last.FM Plays von ~900 User und 15 fast ausschließliche online releases (Alben + Mixtapes). Gut mag man denken, das ja schon eher “Upperclass-Underground”, stimmt das auch irgendwie. Seine Musik auf jeden Fall ist First Class!


Weiter lesen »

Okt 17

Doppel D – “Re-B-aya-n” Das Remix Album

Doppel D releasen am heutigen Sonntag ihr Remix Album “RE-B-AYA-N”. Vor ca. einem Jahr erschien das bayerische Knalleralbum B-AYA-N. Darauf folgte Tour und immer wieder Gigs quer durch den Freistaat. Als erstes Signal zu dem Projekt droppten Monaco Fränzn, Gräm Grämsn und DJ Spliff einen kleinen Trailer auf Youtube und Anfang Oktober den gemischten Track “Mama Des Is So” auf unseren Digitalen Hip-Hop Sampler Vol. 3.

Die 15 Remixes inklusive 9 Features gibt es jetzt kostenlos zum herunterladen und zwar genau hier:
http://www.doppel-d.com/wordpress/?p=814

Viel Spaß damit, ihr Zipfl!

Nächste Seite »

'; ?>