Das Digitale Zimmer in Person war kurz nachdem die WinJam3 verarbeitet war bei Luki und Hecki von LH und Band zu besuch. Dabei konnte ich einen Blick hinter die Klänge von LH und Band im Stanza Studio werfen. Die komplette Story könnt ihr hier lesen!!!

Oh, es ist der 07.09.2009 20:08 Uhr und ich sitze in einem doch recht gammligen Hotel Hannover. Immerhin WLAN for free das alle 5 Minuten abbrach gab es. Aber da ruft Luki an: Wir treffen uns um 21Uhr am HBF “unterm Schwanz” (Reiterstatue).

Luki hat noch Hamon (aka Der Bärtige) dabei und wir ziehen los richtung Altstadt. Auf dem Weg in Richtung der ausgewählten Lokalität bekomme ich noch die ein oder andere Sehenswürdigkeit von Hannover zu sehen.

Dann stößt auch noch Herr Heckmann dazu. Ja, nach Drinks und äußerst schmackhafter Pizza haben wir uns dann überlegt wie wir einen Studiobesuch zu später Stund noch organisieren können. Irgendwie saß dann Luki bei mir im Auto und wir fuhren Hecki hinterher zum Studio.

Nach gefühlten 20 Minuten fahrt war es endlich soweit. Wir biegen zu einem Zementwerk ab in dem sich auch das Studio befinden soll. Ich bin gespannt. Luki erklärt mir, dass hier vor den Türen des Studios auch die Promofotos von LH und Band entstanden sind. Und irgendiwie kommt mir die Optik bekannt vor ;-)

Angekommen – wir betreten das abgelegene Haus. Von innen sieht das Haus so gar nicht mehr nach Zementwerk aus. Ein großes Büro, Bandproberaum und natürlich das Studio mit rießigem Aufnahmeraum. Hecki betreibt zusammen mit Daniel H. hier seit 2006 das Stanza Studio.

Hecki startet schonmal den Computer und versucht die Technik dazu zu überreden vernünftigen Sound auszuspucken. Ich gehe mit Luki währenddessen in den Aufnahmeraum. Wahnsinns Akustik hier herinnen. In diesem relativ großen Raum (Schlagzeug, usw. muss hier Platz haben) bleibt die Stimme stehen.

Und dann: Hecki hat’s geschafft!!! Computer und Anlage funktioniert! Ich bekomme wohl wirklich äußerst exklusiv einen fast fertigen Track zu hören, zu dem Hecki den Beat gebaut und aufgenommen hat. Außerdem ein paar Beats über die weitere Projekte demnächst aufgenommen werden und ein Instrumental zum neuen LH Track! Wie man so schön sagt: “HOT SHIT”!!! Klingt hoch professionell – genau so sieht das Studio auch aus!

Die Zeit vergeht wie im Flug, es ist inzwischen spät nachts und wir nehmen noch einen Clip für den Videoblog von LH und Band auf (Wichtig! Den Clip bis zum Ende ansehen!). Danach verabschieden wir uns von Hecki der den Videoclip noch fertig macht und fahr mit Luki und Hamon wieder in die Stadt.

Vielen Dank nochmal für den coolen Abend in Hannover!!!

http://www.lh-band.de
http://www.stanza.tv